Maacks gewährt einen Einblick in die nächste IT-Generation für die Abfallwirtschaft

Per Sørensen, Fahrdienstleiter von Vesthimmerlands Forsyning, zeigt den BrainyBins Radar-Sensor, 
der über die Cloud u.a. den Füllstand des Abfallbehälters meldet.

Mit einer brandneuen Softwareplattform und der neuesten Generation von Radarsensoren gewährt Maacks Messebesuchern auf der Kommunale 2023 in Nürnberg einen Einblick in die Zukunft der digitalen Abfallwirtschaft. Das Unternehmen, dänischer Pionier auf diesem Gebiet, stellt ganzheitliche, umweltfreundliche Lösungen vor. Diese reduzieren den CO₂-2Fußabdruck – zum Wohl der Bevölkerung in den Kommunen.

 Finden Sie Maacks in Halle 9, am Stand 9-736

Mithilfe einer digitalisierten und optimierten Abfallwirtschaft lassen sich zahlreiche Herausforderungen in den Kommunen lösen. Beschränkte Ressourcen, strenge Umweltauflagen, umfassender Bürgerservice und ein gutes Arbeitsumfeld für die Mitarbeiter müssen in Einklang gebracht werden. Hier trägt eine digitalisierte, effiziente IT-Lösung für die Abfallwirtschaft dazu bei, Aufgaben wie diese zu bewältigen.

„Die Entleerungsintervalle von Müllbehältern lassen sich mit BrainyBins um bis zu 40 Prozent reduzieren, da Überwachung und Entleerung datengesteuert und bedarfsorientiert erfolgen“, erläutert Hans Christian Pedersen, geschäftsführender Direktor von Maacks: „Wir haben über Jahre hinweg Erfahrungen mit diesem System gesammelt und stellen auf der Kommunale die neueste Generation vor.“

 

Produktinnovation: BrainyBins Transport & Logistic Plattform

BrainyBins ist das Werkzeug der digitalen Abfallwirtschaft. Auf der Kommunale 2023 stellt Maacks die neue BrainyBins Transport & Logistic Plattform vor. KI (Künstliche Intelligenz) sorgt für die Informationsübertragung, die Optimierung und gewährt zudem Einblicke in den Abfallfluss. Das System beinhaltet unter anderem Funktionen zur Prognose des Füllstandes. Ferner können Containergewichtsüberwachung und Abrechnung darin integriert werden.

„Wir freuen uns auf den Austausch mit Messegästen über Behälteroptimierung. Darüber hinaus stellen wir unseren neuen Autoroute-Routenplaner vor, dessen Technologie es gestattet, die Routenplanung weiter zu optimieren. Damit trägt er zu einem geringeren Ressourcenverbrauch bei", sagt Hans Christian Pedersen.

 

BrainyBins Radar Sensor – getestet und dokumentiert

Die Technologie der Sensoren, die in den Müllcontainern installiert werden, ist in den vergangenen Jahren verfeinert worden. Diese Radartechnologie liefert präzise Daten. Dabei übertragen die Sensoren kontinuierlich Informationen wie den Füllstand an BrainyBins über die Cloud. Die Radarsensoren sind in vielen Kommunen und Abfallunternehmen im Einsatz und erfreuen sich dort großer Beliebtheit. Sowohl die Sensoren als auch die überzeugenden, dokumentierten Ergebnisse präsentiert das Unternehmen auf der Kommunale 2023.

 

Umweltfreundlicher Weg zu zufriedenen Mitarbeitern und Bürgern

Die BrainyBins-Lösung geht über die Optimierung der Routenplanung und Kosteneinsparung hinaus. So unterstützt sie Kommunen dabei, ihre Vorgaben im Rahmen der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung 11, 12 und 13 zu erreichen. Diese umfassen nachhaltig agierende Städte und Lokalgemeinschaften sowie eine verantwortungsbewusste Produktion und Umgang mit Ressourcen.

„Es ist eine Technologie mit großem Potenzial, da sie Kommunen und Abfallunternehmen dabei hilft, die Entleerung von Recycling- und Müllbehältern effizienter zu gestalten. Dadurch wird es vielen Kommunen erleichtert, Visionen mit Blick auf Nachhaltigkeit in der Kreislaufwirtschaft umzusetzen", sagt Direktor Hans Christian Pedersen.

Da die Behälter rund um die Uhr überwacht werden, kann der Betriebsleiter den Einsatz besser planen. Dies spart wertvolle Zeit für die Fahrer, die Leerfahrten vermeiden, wodurch wiederum Ressourcen für andere wichtige Aufgaben freigesetzt werden. Dadurch steigt auch die Zufriedenheit bei den Verbrauchern, da überfüllte Behälter und unnötige Abholungen unterbleiben.

„Wir sehen die Kommunale 2023 als ideale Plattform für die Vorstellung unserer nächsten Generation von Softwareplattform und Radarsensoren. Damit erhalten deutsche Kommunen ein gut dokumentiertes, zuverlässiges Produkt, das die Kluft zwischen ehrgeizigen Klimazielen und den Vorgaben beim Kostenniveau im öffentlichen Sektor schließt. Wir haben hohe Erwartungen und freuen uns auf den Dialog mit den Messebesuchern."

 

Die BrainyBins-Technologie

Widerstandsfähige Radartechnologie

Die Radarsensoren von BrainyBins basieren auf Radartechnologie und messen unter anderem den Füllstand von Müllbehältern. Es handelt sich um dieselbe Technologie, die in Autos verwendet wird, um Hindernisse auf der Straße schnell und präzise zu erkennen. Der Sensor wird oben auf dem Behälter installiert und besteht aus robusten Materialien. Dank der Radartechnologie können falsche Vollmeldungen aufgrund verschmutzter Linsen vermieden werden, wie sie etwa bei optischen Linsen oder Ultraschallsensoren auftreten können.

 

Dynamische Routenplanung

BrainyBins ist ein ganzheitliches System, das auch ein Administrationsmodul umfasst. Mithilfe der Sensoren und der Administrationssoftware kann die Entleerung optimiert und die Routenplanung automatisiert werden. Dies spart Zeit und Geld, schützt die Umwelt und bietet den Mitarbeitern zugleich einen sinnvolleren Arbeitsalltag.

Über Maacks ApS

Maacks ist ein dänisches Technologie- und Softwareunternehmen, das sich seit über 10 Jahren auf die Digitalisierung der Abfallindustrie spezialisiert hat. Das Unternehmen aus Sønderborg (Sonderburg) ist führend auf dem dänischen Markt für Smart Sensor-Technologie und zugehöriger IoT-Software zur Überwachung und Verwaltung von öffentlichen Abfallbehältern, Containern sowie Recyclingplätzen.

 

Wollen Sie mehr erfahren?

Senden Sie gerne eine E-Mail an Torben Østerby, Strategischer Vertriebschef, Maacks ApS
Telefon: 0160/97 08 33 47
toe@maacks.com

You may also like

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

GENERAL

WE ARE HAPPY TO ANNOUNCE THE LAUNCH OF CHANGEFORCE​

17. October 2019

GENERAL

WE ARE HAPPY TO ANNOUNCE THE LAUNCH OF CHANGEFORCE​

17. October 2019

GENERAL

WE ARE HAPPY TO ANNOUNCE THE LAUNCH OF CHANGEFORCE​

17. October 2019